Erneuerte Führungsstruktur der KKA

Nach einer fast 2-jährigen Reorganisationsphase wurde die Führungsstruktur der KKA (Konferenz der kantonalen Ärztegesellschaften) anlässlich der Mitgliederversammlung vom 24.10.2018 erneuert. Neu wurden Dr. med. Monique Lehky Hagen, Präsidentin der Walliser Ärztegesellschaft und Dr. med. Daniel Jud, Präsident der Ärztegesellschaft Thurgau als Co-präsidenten. Ins Komitee gewählt wurden ebenfalls Dr. med. Joseph Widler (ZH), Dr. med. Esther Hilfiker (BE), Dr. med. Franco Denti (TI) und Dr. med. Filippo Scacchi (TI).

Die Komplexität der Gesundheitspolitik nimmt mit rasanter Geschwindigkeit zu und immer mehr Entscheide werden auf die nationale Ebene verlagert. Schlussendlich fallen diese standardisierten Entschlüsse jedoch wieder auf sehr unterschiedliche kantonale Kontexte zurück. Umso wichtiger erscheint es der erneuerten KKA, die Anliegen der kantonalen Ärztegesellschaften auf differenzierte Weise proaktiv auf nationaler Ebene einzubringen und zu vertreten. Die erneuerte KKA wird sich wieder verstärkt für konstruktive, partnerschaftlich abgestützte und sachpolitisch fundierte Beiträge und Projekte einsetzen, die den vielfältigen Bedürfnissen zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung in den verschiedenen Regionen der Schweiz Rechnung tragen. Ein zentrales Anliegen der KKA wird weiterhin der Erhalt  einer gleichberechtigten liberalen Medizin im bewährten dualen öffentlich-privaten Gesundheitssystem der Schweiz bleiben, das für die Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden, anpassungsfähigen, regional abgestützten Gesundheitsversorgung in der Schweiz unerlässlich ist. Die KKA wird ihre Zusammenarbeit mit den verschiedenen involvierten Partnern in diesem Sinne verstärken.